Hallo ich bin Peter

Piet und sein Bruder Peter kamen halb verhungert als Fundkätzchen zu uns, sie sind die letzten Wochen gewachsen und haben gut zugenommen. Nun heißt es „nur“ noch ein geeignetes Zuhause für sie zu finden. Das das nicht leicht wird ist und bewusst, denn die beiden Brüder sind alles andere als Schmusekätzchen. In den letzten Wochen bei uns machten sie aber Fortschritte, der schwarze Peter sitzt 2x tgl. laut schreiend vor der Tür und fordert sein Nassfutter ein 🙂 Öffnet man die Tür, saust er zum Nassfutter und scheint seine Angst vorm Menschen kurz zu vergessen 😉 Piet ist noch etwas zurückhaltender, er lässt seinen Bruder den ersten Schritt. Wir suchen für Piet einen ruhigen Haushalt bei katzenerfahrenden Menschen, die ihm ausreichend Zeit für die Eingewöhnung lassen. Wir würden die Brüder auch trennen, wenn passende Anfragen kommen. Ein zutraulicher Artgenosse im neuen Zuhause würde sicherlich eine positive Auswirkung auf die Beiden haben. Momentan sind sie in etwa zehn Wochen alt, jung genug, um die Angst vorm Menschen noch zu verlieren.


Fotos