Hallo ich bin Lino

Lino kam im Oktober 2017 als Abgabehund zu uns, da seine Besitzerin ihn aufgrund eines Umzuges in eine große Stadt nicht mehr behalten konnte. Lino lebte sein ganzes Leben auf einem Hof und hatte dort viele Freiheiten. Tagsüber lief er frei und abends schlief er auf der Tenne. Das er nicht ganz einfach ist, betonte sie bereits bei seiner Abgabe. Mittlerweile konnten wir Lino recht gut kennen lernen. Lino ist stubenrein, mag Artgenossen und kann nach einer Eingewöhnungszeit auch abgeleint werden. Hat er Vertrauen gefasst, ist er ein liebenswerter Hund, man muss nur mit ihm umzugehen wissen. Mit seinen fast zehn Jahren ist er noch topfit. Das Highlight des Tages ist der lange Mittagsspaziergang, den er über alles liebt. Er läuft noch schnell, sehr gut und ausgiebig mit. Lino ist ein (mittlerweile) kastrierter Appenzeller Mischlingsrüde. Leider ist ein Vermittlungsversuch bereits fehlgeschlagen, da er dort gebissen hat.

Wir haben eine Weile überlegt ob wir Lino nochmal in die Vermittlung aufnehmen, oder ob er einfach bei uns bleibt als „Haus und Hof Hund“. Da ich ihn nun nach so vielen Monaten gut kennen gelernt habe und ihn auch im häuslichen Umfeld erleben darf, glaube ich, dass die richtigen Menschen auch gut mit ihm umgehen können. Falls Lino Ihr Interesse geweckt hat, nähere Infos geben wir auch gerne in einem persönlichem Gespräch.


Fotos